Kulturdenkmal als Dauerbaustelle: aktuelle Bauarbeiten am Dresdner Zwinger

Der Staatsbetrieb Sächsische Immobilien- und Baumanagement hat heute über die Baumaßnahmen im Dresdner Zwinger informiert. Neben Großprojekten wie der Neugestaltung des Mathematisch-Physikalischen Salons werden auch kleinere Verbesserungen vorgenommen. +++

 

Der Dresdner Zwinger ist ständige Baustelle. Allein in diesem Jahr sollen rund 6 Millionen Euro in Sanierungsmaßnahmen fließen.

Im Vordergrund der Baumaßnahmen stehen zur Zeit die Arbeiten am Mathematisch-Physikalischen Salon. Ende November soll sich der Eckpavillon in modern gestalteten Ausstellungsräumen mit optimalen technischen Voraussetzungen präsentieren. Dabei wird der Grottensaal auf seine ursprüngliche Raumstruktur zurückgeführt.

Interview mit Dieter Janosch, Geschäftsführer SIB

Als Ersatz für den fehlenden Grottensaal-Keller ist direkt dahinter ein unterirdischer Anbau im Zwingerwall errichtet worden. Dort werden auf über 450 Quadratmetern Depots, Werkstätten und die zentrale Klimaanlage untergebracht. Über dem Betonbau wird Erde aufgefüllt.

Während die Wasserleitungen rund um das Nymphenbad gerade geprüft werden, kommen Treppenaufgang und Geländer am Deutschen Pavillon schon unter Hammer und Meißel.Viele der freistehenden Skulpturen wurden mit einer Lasur versehen, die das Material konserviert, sich sozusagen wie ein Regenmantel um den Stein legt.

Die Bauarbeiten an der Terrasse auf der Bogengalerie 11 sind weitgehend abgeschlossen, sie ist ab sofort wieder begehbar.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!