Kulturloge in Dresden gegründet

Ziel der KulturLoge Dresden ist es, Menschen mit geringem Einkommen eine Möglichkeit zu bieten, am kulturellen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dafür werden Restkarten von nicht ausverkauften Kultur- und Sportveranstaltungen zur Verfügung gestellt. +++

Gäste der KulturLoge Dresden können alle Bürgerin-nen und Bürger der Stadt Dresden werden, die über ein geringes Einkommen verfügen.

Bedürftige sind Personen, die nur über ein Einkommen verfügen, das sich im Rahmen der Hartz-IV Gesetzgebung bewegt. Für die KulturLoge Dresden gelten die Bemessungsricht-werte zu den Einkommensgrenzen (brutto) der Dresdner Tafel.

„Die „Dresdner Tafel“ lehnt sich bei ihrer Definition von „Bedürftigkeit“ an der Armuts-grenze an: Wer weniger als 930 EUR Monatseinkommen als Haushaltsvorstand oder Alleinerziehende(r) oder als Einzelperson hat (zuzüglich 250 EUR für jedes weitere Familienmitglied oder Kind im Haushalt) kann sich registrieren lassen (…).“

Darunter können fallen:
 Arbeitslosengeld I-Beziehende
 Arbeitslosengeld-II- Beziehende
 Grundsicherungsbeziehende
 Rentenbeziehende (Altersrente, Erwerbsminderungsrente…)
 Geringverdiener, Selbstständige und Freiberufler
 Auszubildende & Studenten mit Dresden Pass
 Berechtigte nach Asylbewerberleistungsgesetz

Als Einkommensnachweise können vorgelegt werden:
 Bescheide für ALG I und ALG II
 Hartz IV-Bescheid für Kinder
 Einkommensteuerbescheid vom Finanzamt
 Lohnabrechnung, wenn man in einem Beschäftigungsverhältnis steht
 Dresden-Pass oder Rentenbescheid

Der Nachweis muss bei einer Partnereinrichtung oder den Mitarbeiter(innen) der Kultur-Loge erbracht werden, damit die schriftliche Anmeldung mit Unterschrift durchgeführt werden kann.

Nachfolgende Kulturinstitutionen haben ihre Kooperation als KulturPartner zugesagt:
 Alte Feuerwache Loschwitz – Kunst- und Kulturverein e.V.
 Brücke/Most-Stiftung
 Comödie Dresden
 Diakonisches Werk Stadtmission Dresden e.V.
 Dresdner Kabarett Breschke & Schuch
 Dresdner Kabarett Die Herkusleskeule GmbH
 Förderverein Putjatinhaus e.V.
 FrauenBildungsHaus Dresden e.V.
 Grandmontagne Music
 HATIKVA – Bildungs- und Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Sachsen e.V.
 Jazztage Dresden gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
 Johannstädter Kulturtreff e.V.
 JohannStadthalle e.V.
 Klazz Brothers
 Künstlervereinigung blaue Fabrik e.V.
 Medienkulturzentrum Dresden e.V.
 Mimenstudio Dresden e.V.
 riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.
 Sächsische Gesellschaft für neue Musik e.V.
 Sächsischer Musikbund e.V.
 Scheune e.V.
 Sowieso Frauen für Frauen e.V.
 Societaetstheater
 Staatsschauspiel Dresden
 Städtische Bibliotheken Dresden
 Theaterkahn, Dresdner Brettl gGmbH
 TheaterRuine St. Pauli

SportPartner
 Dresden Monarchs e.V.
 Dresdner Eislöwen Eishockeyclub
 Dresdner Sportclub 1898 Volleyball GmbH
 SG Dynamo Dresden e.V.

Die Zusammenarbeit mit den Kultureinrichtungen und Sportpartnern zur Vermittlung von Plätzen kultureller oder sportlichen Veranstaltungen an Menschen mit geringem Einkom-men ist mit jedem Veranstalter individuell durch Vereinbarung zu regeln. Die KulturLoge vermittelt Plätze ausschließlich an die Gäste der KulturLoge und erbringt ihre Vermitt-lungsleistung für die Veranstalter kostenlos.

Quelle: Kulturloge Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar