Kultusminister besucht Schulanfänger

Für rund 32 000 Mädchen und Jungen in Sachsen begann heute der Ernst des Lebens – die Schulzeit.

Kultusminister Roland Wöller hat den Schulanfängern von zwei Grundschulen in Dresden und Freital heute einen Besuch abgestattet. Die 135. Grundschule in Dresden-Gorbitz. 220 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren lernen hier. Für die Schüler der 1. Klasse beginnt der 1. Schultag gleich mit einem ganz seltenen Ereignis – dem Besuch des Kultusministers Roland Wöller. Genau wie für die Schulanfänger ist für den Minister das alles noch recht neu hier – war der Diplom-Volkswirt doch bis vor kurzem noch Minister für Umwelt und Landwirtschaft. Roland Wöller bewies sein Talent als Vorleser – und die Erstklässler hörten gebannt zu. Hier an der Basis – so der Minister – sehe er den wichtigsten Teil seiner Arbeit.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar