Kultusminister Wöller ehrt Sachsens beste Mittelschüler

Kultusminister Roland Wöller zeichnet am Montag, dem 21. Juni 2010,  im Sächsischen Landtag die besten Mittelschüler aus. Mehr unter dresden-fernsehen.de +++

Insgesamt haben in diesem Schuljahr 67 Jugendliche ihren Realschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss mit hervorragenden Ergebnissen abgelegt. „Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg und diese Schüler haben für ihre berufliche Zukunft ausgezeichnete Startbedingungen geschaffen. Mit ihrem sehr guten Mittelschulabschluss stehen ihnen viele Türen offen, vom Eintritt ins Berufsleben als Fachkraft bis hin zum Abitur und Studium“, betonte Wöller.

Für diese besondere Auszeichnung im Sächsischen Landtag müssen die Mittelschüler in ihrem Abschlusszeugnis mindestens 13 Mal die Note 1 erhalten haben. Darunter müssen sich alle Hauptfächer befinden. In den übrigen Fächern müssen die Mittelschüler mindestens die Note 2 erreicht haben. „Ein hervorragender Schulabschluss mit sehr guten Noten ist nicht selbstverständlich, dahinter steckt viel Fleiß und Kraft“, so Wöller. Als Anerkennung gibt es eine Urkunde, ein Glückwunschschreiben des sächsischen Ministerpräsidenten und ein Buch.

Insgesamt machten in diesem Jahr rund 13.600 Schüler in Sachsen ihren Real- oder Hauptschulabschluss. Im letzten Jahr waren es 16.000 Mittelschüler, von denen 39 eine Auszeichnung erhielten.

Quelle: Pressestelle Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!