Kundgebungen in Dresden: Situation weiter unklar

Mit Spannung wird die gerichtliche Entscheidung zu den Kundgebungen in Dresden am heutigen Abend erwartet. Nach Auskunft der sächsischen Landeshauptstadt steht diese noch aus, weshalb ein finaler Überblick zu den Kundgebungen bisher nicht absehbar ist.+++

Mit Spannung wird die gerichtliche Entscheidung zu den stationären Kundgebungen in Dresden am heutigen Abend erwartet.
Laut Facebook geht Pegida-Gründer Lutz Bachmann nach wie vor davon aus, am Schlesischen Platz beginnend, mit Pegida Spaziergang durch die Neustadt zu spazieren. Eine Klage am Verwaltungsgericht Dresden laufe bereits. Bachmann scheue bei negativer Bescheidung nicht davor, auch in höheren Instanzen zu klagen.

Nach Auskunft der sächsischen Landeshauptstadt ist bisher keine gerichtliche Entscheidung getroffen, weshalb man bis zum jetzigen Zeitpunkt keinen finalen Überblick zu den Kundgebungen am Abend absehen kann.

Die Situation in Dresden bleibt angespannt. Linke und rechte Gruppen mobilisieren stark über soziale Netzwerke zur Beteiligung an den Kundgebungen in Dresden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar