Kunst für Kreativität

Die Veranstaltungsreihe „Kunst für Kreativität“ lockt auch in diesem Wintersemester Studierende der TU Chemnitz in Oper, Theater und Ateliers.

Interview: Dr. Karl-Hans Möller – Organisator

Die Idee, die Universität stärker an die Kunst anzubinden, entstand bereits 2004, der Verein „Kunst für Chemnitz“ setzte sie um.

Seit 5 Jahren geben nun Gastdozenten Einblicke in ihre Arbeit und erlauben einen Blick hinter die Kulissen.

Interview: Dr. Karl-Hans Möller – Organisator

Die Studenten erlebten gestern nach einem Vortrag die Probe eines klassischen Handpuppenspiels, die der Direktor des Figurentheaters Manfred Blank inszenierte.

Das Spiel „Sechse kommen durch die ganze Welt“ hat am Sonntag Premiere.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar