Kunst im Knast

Die ehemalige Justizvollzugsanstalt auf dem Chemnitzer Kaßberg ist in diesem Sommer Austragungsort für das Kunst- und Kulturfestival „Begehungen“.

Den Künstlern stehen in dem leergezogenen Gefängnis mehr als 4.000 qm Präsentationsfläche zur Verfügung. Genutzt werden dabei Zellen, Gänge, ehemalige Verwaltungsräume und der Innenhof.

Nachdem das Festival 2009 aufgrund von personellen und finanziellen Schwierigkeiten ausgefallen war, erlebte es im vergangenen Jahr ein glanzvolles Comeback.

Mehr als 200 Künstler hatten sich für die Ausstellung zum Motto „100g Durchschnitt, bitte!“ beworben. Etwa 50 Künstler und Künstlergruppen stellten ihre Werke zur Schau, darunter auch zahlreiche Installationen.

In diesem Jahr widmet sich das Festival dem Thema Verantwortung. Unter dem Titel „Sie verlassen den Verantwortungsbereich“ werden Künstler aller Genres zur Teilnahme aufgerufen.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai, das Festival selbst findet im August statt.