Kunst-Openair geht in die achte Runde

Wolkenburg. Von Freitag bis Sonntag besteht die Möglichkeit, auf Schloss Wolkenburg 14 Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.

Wolkenburg (UW). Vom 14. bis 16. September findet auf Schloss Wolkenburg das 8. Kunst-Openair statt. Wie seit dem Jahr 2000 wird die Veranstaltung vom Förderverein Schloss Wolkenburg mit Unterstützung der Stadt Limbach-Oberfrohna und dem Kulturraum Zwickauer Raum organisiert. Unter dem Titel „Neue Kunst im alten Schloss“ werden zu dem Event 14 Künstler aus der Region, Berlin und Hamburg erwartet.

„Die Künstler, denen täglich bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut werden kann, beginnen am Freitag ab 12 Uhr mit ihrem künstlerischen Schaffen im Hof des Schlosses und im Park“, informierte Reinhard Iser, Vorsitzender Förderverein Schloss Wolkenburg e.V.

Am Samstag ist ab 10 Uhr im Schlosshof für musikalische Unterhaltung gesorgt und am Abend findet im Festsaal ein Konzert statt. Nachdem der Sonntagvormittag von den Künstlern noch zum Arbeiten genutzt wird, werden ab 14 Uhr, wie in den Vorjahren auch, im Hof die an diesem Wochenende entstandenen Werke ausgestellt, welche auch erworben werden können. Die beliebte Auslobung des Publikumspreises ist in diesem Rahmen ebenfalls vorgesehen. Im Anschluss findet im Festsaal mit musikalischer Umrahmung eine Kunstauktion statt, zu der Werke der am Openair beteiligten Künstler ersteigert werden können. Für die gastronomische Versorgung ist an allen drei Veranstaltungstagen gesorgt.