Kunst trifft Design in der Messe Dresden

Dresden - Den Jahresauftakt im Veranstaltungskalender der MESSE DRESDEN bilden vom 4. bis 6. Januar die Trend- und Lifestylemesse "room+style" sowie die Kunstmesse NEUE ArT. Hochwertigkeit, Außergewöhnlichkeit und Kreativität in den Bereichen Wohnen und Leben stehen wieder im Mittelpunkt. Im Gespräch mit Lucas Böhme gibt Messe-Geschäftsführer Ulrich Finger jetzt einen Einblick in die heiligen Hallen.

Talk mit Messe Dresden-Geschäftsführer Ulrich Finger

Talk mit "Eclectic Design" aus Dresden

Längst ist der Besuch der Messe room+style zu einem Muss geworden für alle, die Individualität und Exklusivität im besonderen Ambiente durch 120 Mitwirkende in den Hallen 3 und 4 erleben wollen. Stimmungsvolle Beleuchtung, Lounges mit Livemusik, kulinarische Angebote, Fashionshows und der Verzicht auf sachliche Messeatmosphäre verleihen der room+style optisch die besondere Nuance. Die Öffnungszeiten der hochwertigen Verkaufsausstellung reichen bis in die Abendstunden und bieten ausreichend Zeit, einen entspannten und kurzweiligen Abend zu verbringen. 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Die MESSE DRESDEN hat mit der Kunstmesse NEUE ArT eine spannungsreiche Stätte für zeitgenössische Kunst verschiedener Genres in Dresden etabliert. Kunst aus anderer Perspektive zu erleben, die dem Betrachter eine persönliche Sichtweise offen lässt, war die Inspiration und ist das Anliegen dieser Messe. Die Arbeiten von ca. 100 Künstlern sollen neue Sichtweisen eröffnen und Inspirationen vermitteln. Die NEUE ArT 2019 bietet ein interessantes Spannungsfeld zeitgenössischer Kunst, das dem Betrachter eine höchst persönliche Sichtweise auf die kreativen Werke Kunstschaffender ermöglicht.

Öffnungszeiten

Freitag, 04.01.2019 15:00 - 22:00 Uhr 
Samstag, 05.01.2019 11:00 - 21:00 Uhr 
Sonntag, 06.01.2019 11:00 - 19:00 Uhr

Eintrittspreise

Tageskarte 12,00 € 
Ermäßigt 9,00 € 
Kinder von 7 bis 14 Jahren 5,00 € 
Kinder bis 6 Jahre frei 

Der Eintritt zur room+style berechtigt auch zum Eintritt in die NEUE ArT.