Kunstfestival in altem Industriegelände

Chemnitz – Das Kunstfestival ibug – kurz für Industriebrachenumgestaltung – wird in diesem Jahr in Chemnitz stattfinden.

Dafür soll laut den Veranstaltern der alte Industriekomplex des“ VEB Spezialmaschinen“ an der Lerchenstraße nahe der „Sachsenallee“ als Veranstaltungsort dienen.

Ab August sollen mehr als 100 Künstler aus aller Welt anreisen, die das ehemalige Fabrikgelände mittels Graffiti, Malerei und Installationen als Gesamtkunstwerk gestalten werden. An zwei Festivalwochenenden Ende August und Anfang September können dann die Besucher die Ergebnisse bestaunen.

Das Kunstfestival ibug geht auf Initiative des bekannten Graffitikünstlers TASSO aus Meerane zurück, der seit vielen Jahren auch in Chemnitz Gebäude mit seiner Kunst verschönert.

Stets ist eine sächsische Stadt dabei Austragungsort. 2017 wird die Veranstaltung insgesamt zum 12. Mal stattfinden.