Kunsthandwerkern über die Schulter geschaut

Leipzig – Kunst und Handwerk trifft vom 23. bis 25. März aufeinander. In dieser Zeit können Besucher der Europäischen Kunsthandwerkstage in die unterschiedlichsten leipziger Werkstätten reinschnuppern.
So auch in das Porzellan-Atelier von Claudia Biehne, das für Gäste eher einem Korallenriff ähnelt.
Auch die Druckwerkstatt von Alexander Hartmann öffnet seit Freitag ihre Türen für Interessierte und Schaulustige. Dort gibt es Einiges zu sehen.Noch bis Sonntag stehen über 60 Ateliers und Werkstätten von Kunsthandwerkern offen. Öffnungszeiten von allen Teilnehmern finden sie auf www.leipzig.kunsthandwerkstage.de.