Kunsthaus zeigt Visionen von Kultur in Dresden

Dresden - Die Landeshauptstadt will den Titel um die Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 gewinnen und hat in diesem Rahmen schon einige Projekte gestartet. Nun können Bürger im Kunsthaus Dresden eine Ausstellung besuchen, die Einblicke in nachhaltige Projekte gibt und der Bewerbung zum Erfolg verhelfen sollen.

"Nachbarschaften 2025": eine Ausstellung begleitet und gestaltet durch das europäische Gestalter*innenkollektiv constructLab zeigt erstmals Ergebnisse des Anfang 2018 begonnenen Prozesses und damit erstmals einen Ausschnitt aus der Dresdner Kulturhauptstadtbewerbung 2025. Sieben Visionen entwickelt mit 120 Dresdner Expert*innen aus Kunst, Alltagskultur und Wissenschaft reagieren auf spürbare Veränderungen europäischer Kultur und Gesellschaft und werden in der Ausstellung durch Modelle und künstlerische Arbeiten anschaulich: Ein Kleingarten als neuer Standort für Gartenkunst, eine Zeitung und Perspektiven der Trauerkultur für den Heidefriedhof, ein Hochhauskonzert im Plattenbau, eine mobile Bühne für Theater überall, ein Labor der Leidenschaft im Dynamo-Stadion und eine Gesellschaft für Schönes und Nützliches Wissen für den Austausch zwischen urbanen und ländlichen Räumen. Vorangestellt ist der Ausstellung ein Manifest und eine Selbstverpflichtung zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen