Kunstprojekt trifft den Geschmack zahlreicher Dresdner

Dresden - Die Ausstellungseröffnung "Kunst macht unsere Welt bunter" war ein überraschend großer Erfolg. Gestern haben sich im Foyer der SAP Dresden und in der Dresdner Bank zahlreiche Besucher die vielfältigen Ausstellungsstücke angeschaut. Denn im April hat man die Möglichkeit die Kunstwerke auf einer Auktion zu ersteigern und der Erlös wird zur Hälfte an UNICEF gespendet. Bis dahin sollte man noch Geduld haben und sich in Ruhe seine Lieblings Kunstwerke aussuchen.

Interessierte Blicke fielen bei der Vernissage "Kunst macht unsere Welt bunter" auf die vielfältigen Werke der regionalen Künstler. Denn diese Ausstellung steht ganz im Zeichen eines guten Zwecks. Zur übersichtlichen Gestaltung sind die Malereien und Fotografien in der SAP Dresden am Postplatz zu finden und die Skulpturen in der Dresdner Bank am Altmarkt. Doch nicht nur vor Ort kann jeder Interessierte sich die Ausstellungsstücke anschauen.

Von jedem versteigerten Kunstobjekt geht die Hälfte des Erlöses direkt und ohne Abzüge an das Kinderhilfsprojekt der UNICEF. Ganz nach dem Motto "Kunst berührt, Kunst erwartet Auseinandersetzung und Kunst kann helfen" wird für jeden Geschmack etwas bei der teils farbenfrohen Auswahl dabei sein. Genau wie bei vielen anderen Künstlern lässt auch Anna Moroz sich bei ihren Werken von Farben und Licht inspirieren.

Von Aufrufpreisen ab 50 Euro bis hin zu Skulpturen für 4000 Euro ist die Auswahl breit gefasst. Doch hier gibt es die Möglichkeit sogar eine Art Freundschaftspreis zu bekommen. Denn wenn man eine gesamte Serie eines Künstlers ersteigern möchte, kann man teils hunderte von Euro sparen. Die künstlerische Leiterin Kathrin Lahl war selbstverständlich auch zu Gast und erzählt uns, dass sie besonders auf die Vielfalt der Künstler geachtet hat und die Nutzung von verschiedenen Materialien. Von Bronze, Holz, Eisen oder auch Porzellan ist bei diesen Skulpturen alles vertreten. Künstler Olaf Stoy hat es sich zum Beispiel seit 20 Jahren zur Lebensaufgabe gemacht, besonders Porzellan als künstlerisches Werk bei Kunstliebhabern in den Fokus zu setzen. Jeder Käufer seiner Skulpturen erhält ein Unikat.

Die gesamten Ausstellungsstücke können noch bis zum 5. April in den Räumen der SAP Dresden am Postplatz und der Dresdner Bank am Altmarkt besichtigt werden. Die Finissage mit Versteigerung findet dann am 5. April statt. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter www.unicefkunstauktion.wordpress.com.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen