Kunstspielplatz auf dem Neumarkt

Dresden - Kassel hat die Dokumenta, Dresden hat seit Donnerstag wieder die WuKaMenta. Unter der Leitung von Reinhard Zabka, dem Chef des Radebeuler Lügenmuseums, öffnet sich das Wunderkammer Festspiel auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche. Als Museum ohne Dach bezeichnet Zabka die temporäre Ausstellung, die bis 15. Juni, von 12 bis 19 Uhr, zu sehen ist. Die 30 Künstler stehen für Gespräche bereit. Gelegenheit dazu gibt es auch täglich 16 Uhr beim Kunstpicknick.

© Sachsen Fernsehen