Kunstwerke für den Friedensplatz

Chemnitz – Mit zwei Skulpturen soll der Friedensplatz am Neuen Technischen Rathaus in der Chemnitzer Innenstadt verschönert werden.

Die beiden Kunstwerke befinden sich bereits an anderer Stelle in der Stadt und zwar an der Schmidtbank-Passage. Dort steht zum einen die Skulptur „Reliquie Mensch“ von Michael Morgner.

Die Metallarbeit wurde von dem bekannten Chemnitzer Künstler in den Jahren 1996/97 angefertigt. Sie ist im typischen Stil Morgners gearbeitet und wird auch „Aufsteigender“ genannt.

Des weiteren soll auch die Skulptur „Doppelbogen variabel“ von Wolfram Schneider von der Schmidtbank-Passage auf den Friedensplatz wechseln. Das Werk des sächsischen Bildhauers stammt aus dem Jahr 1993.

Die Entscheidung zum Ankauf der Skulpturen soll am späten Donnerstagnachmittag im Kulturausschuss getroffen werden. Als Kosten sind insgesamt rund 65.000 Euro veranschlagt.

Zur feierlichen Einweihung des Friedensplatzes am 5. März sollen die Kunstwerke dann auf ihrem neuen Standort installiert sein.