Kupferdieb ins Netz gegangen

Glauchau: Ein auf den Diebstahl von Buntmetall spezialisierter 49-Jähriger ist Glauchauer Beamten ins Netz gegangen.

Die Ordnungshüter hatten den Mann am Sonntagvormittag, gegen 10.45 Uhr, in der Nähe des Stadtwehres an den Nauendorfer Wiesen kontrolliert.

Verwundert waren sie darüber, dass der Mann den Isolierschutz von Kupferleitungen abbrannte. Bei der Befragung verstrickte sich der „Brandmeister“ laut Polizei in Widersprüche und gab letztendlich zu, die Kupferleitungen gestohlen zu haben und in bare Münze umsetzen zu wollen.

Die Ermittlungen laufen.

Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar