Kupferdiebe ins Netz gegangen

Chemnitz-Kapellenberg: Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Anwohners der am Dienstagvormittag sah, dass zwei verdächtige Personen in das Eckhaus an der Mozartstraße/ Neefestraße eingestiegen waren, konnten Polizeibeamte im Gebäude zwei Tatverdächtige stellen.

Die beiden jungen Männer im Alter von 18 und 19 Jahren hatten abgebaute Wasserrohre aus Kupfer und Mischbatterien bereits in ihren Rucksäcken verstaut. Von dem Erlös wollten sie nach ihren ersten Angaben ihren Lebensunterhalt bestreiten. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde beide auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen, ob die beiden für weitere gleichartige Diebstähle in Frage kommen, sind noch nicht abgeschlossen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar