Kuriose Medienkunst: Videoabend beim Dresdner riesa efau

Nächste Woche findet der videoabend in der Motorenhalle des riesa efau statt.

Gezeigt wird unter dem Titel ‚Vasulka Lab 1’ Medienkunst von Steina und Woody Vasulka 1969-2005. Der Eintritt ist frei.  

Mit Steina und Woody Vasulka präsentiert der videoabend in der Motorenhalle zwei Pioniere und zentrale Figuren der internationalen Medienkunstszene. Die ersten audiovisuellen Experimente des isländisch-tschechischen Künstlerpaars liegen mittlerweile genau 40 Jahre zurück.

Inspiriert durch die Ausstellung ‚TV as a Creative Medium’ in der Howard Wise Gallery in New York 1969 begannen sie mit der ersten Sony-Portapack-Videokamera die amerikanische Underground-Kunstszene zu porträtieren. 1971 gründeten sie mit The Kitchen ein Laboratorium und Zentrum für die noch sehr junge elektronische Medienkunst. Zu ihrem Gesamtwerk gehören mittlerweile Einzel- und Mehrkanal-Videos, interaktive Installationen, Liveperformances sowie selbstkreierte Medieninstrumente.  

Ein von VIVID in Birmingham zusammengestelltes mehrteiliges Tourprogramm vereint Schlüsselwerke der Videokunst von Steina und Woody Vasulka. Der videoabend präsentiert am 18. März das bahnbrechende Videodokument Participation (1969-71) über die New Yorker Underground-Szene und ihre zahlreichen Warhol-Superstars sowie den Programmblock Artifacts, der Videoarbeiten der Vasulkas aus den siebziger Jahren vereint. Um ihre ‚visionären elektronischen Abstraktionen’ (The Village Voice) zu kreieren, manipulierten die beiden Künstler in jener Zeit marktübliche Mediensysteme und bauten sie um.

Legendäre Instrumente und Maschinen entstanden, mit denen u.a. unvergleichliche audiovisuelle Arbeiten aus Videorauschen (Noisefields 1974) geschaffen und Videobilder verfremdet (Reminiscence 1974) wurden. Neuartige elektronische Bildwelten entstanden in Echtzeit ohne Kameras, durch Klänge ausgelöst (Violin Power 1970-78). Mit Vasulka Lab 2 setzt der videoabend am 29. April diese Retrospektive fort. 

Der videoabend  findet am 18. März um 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

++

Mehr VA-Tipps finden Sie hier!