Kuriose Unfallsituation in Markkleeberg

Markkleeberg - Wer hat den Autounfall in der Raschwitzer Straße in Markkleeberg verursacht? Eine 16-Jährige oder ein 18-Jähriger? Wer auch immer: beide hatten Alkohol getrunken. Die Polizei tappt noch im Dunkeln.

Die Polizei rückte in die Raschwitzer Straße in Markkleeberg aus. Dort traf sie auf die Jugendliche. Diese schilderte, sie habe den Autoschlüssel ihres Freundes (18) gestohlen, um ihm nach einem Streit eins auszuwischen und fuhr mit dem grünen Peugeot nur eine Straße weiter. Dabei stieß sie gegen einen parkenden Pkw und rief dann die Polizei. Mit Kopfschmerzen wurde die junge Frau ins Krankenhaus gebracht.

Neben dem verunfallten Peugeot versteckte sich ein junger Mann (18) im Gebüsch und beobachtete die Situation. Er gab an weder Frau noch Wagen zu kennen und den Unfallort nur zufällig gekreuzt zu haben. Die Polizei überprüfte daraufhin die Angaben des Mannes und konnte feststellen, dass der 18-Jährige der Halter des Wagens und jener bereits erwähnter Freund der 16-Jährigen ist.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,14 Promille – bei der 16-Jährigen war es ein Wert von 0,66 Promille. Aufgrund dieser Ungereimtheiten entschied sich die Polizei, den Pkw sicherzustellen.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Die Ermittler sind nun daran, herauszufinden, wer von den beiden den Wagen wirklich gefahren ist. Sollte die 16-Jährige wirklich gefahren sein, erwartet sie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und des unbefugten Gebrauches eines Fahrzeuges. Zusätzlich könnte ihre Eignung zum Führen eines Fahrzeuges in Frage stehen, wenn sie mit 18 versuchen sollte, den Führerschein zu erlangen. Sollte jedoch der 18-Jährige gefahren sein, erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, woraufhin er seinen Führerschein verlieren würde, da er diesen erst seit Januar 2019 besitzt und er sich damit noch in der Probezeit befindet.

Die Polizei sucht nun zu dem Geschehen und dem Unfall Zeugen, die Angaben dazu machen können, wer den grünen Peugeot gefahren ist. Hinweisgeber können sich unter der (0341) 255 - 2851 melden.