Kurt Biedenkopf mit 91 Jahren gestorben

Sachsen - Sachsen erster Ministerpräsident nach der Wende ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren. Laut Medienberichten war er zuletzt auf einer Intensivstation eines Dresdner Krankenhauses versorgt worden. Mehr dazu heute Abend in der Drehscheibe.

Die CDU Fraktion im sächsischen Landtag reagiert dazu wie folgt:

Gestern verstarb Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt H. Biedenkopf ist im Alter von 91 Jahren.

Dazu sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Christian Hartmann: „Für Sachsen war Prof. Kurt Hans Biedenkopf ein Glücksgriff. Mit ihm sind unwiderruflich der Aufbau und die positive Entwicklung unseres Freistaates seit 1990 verbunden. Dabei haben wir ihm weit mehr zu verdanken, als in Beton gegossene erfolgreiche Wirtschaftspolitik. Es ist nicht zuletzt auch sein Verdienst, dass die Sachsen ein neues Selbstbewusstsein entwickelt haben. Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik war er der CDU-Fraktion immer ein guter Ratgeber. Wir haben einen großen Sachsen verloren. Er wird uns allen fehlen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Frau Ingrid und seinen Angehörigen.“

 

In Dresden hängen viele Fahnen heute auf Halbmast.

© SACHSEN FERNSEHEN