KURZSUECHTIG 2011 mit Rekordbeteilung – 173 Kurzfilme eingereicht

KURZSUECHTIG 2011 geht in die heiße Phase. In einer Woche hebt sich der Vorhang in der Schaubühne Lindenfels für das achte Leipziger Kurzfilmfestival.

An drei Abenden werden die besten Animations-, Dokumentar- und fiktionalen Kurzfilme Mitteldeutschlands gezeigt. Fachjurys und auch das Publikum haben dann die Qual der Wahl bei der Verleihung der Siegerpreise.

In diesem Jahr fiel die Auswahl der Wettbewerbsfilme schwerer als je zuvor, denn aus 173 Einreichungen mußte ausgewählt werden. Damit reichten mehr Filmemacher als je zuvor ihre Werke ein. Fünfzehn Animations-, und je sechs Dokumentar- und fiktionale Filme schafften es in den Wettbewerb.

KURZSUECHTIG versteht sich dabei vor allem als Plattform für den Filmnachwuchs der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In diesem Jahr erstmals gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung  erhalten junge Filmemacher aus der Region hier die Möglichkeit, Ihre Werke einem größeren Publikum und den Experten der Medienbranche bekannt zu machen.

In den letzten Jahren schafften schon einige den Sprung vom KURZSUECHTIG-Sieger an eine Filmhochschule und zu internationalen Festivals.

Wer sich das nicht entgehen lassen möchte, sollte sich schnell noch Karten im Vorverkauf sichern, denn wie in den letzten Jahren ist auch diesmal mit ausverkauften Filmabenden zu rechnen. Wer also Interesse an Animations- (Mi, 27.04.), Dokumentar- (Do, 28.04.) oder fiktionalen Filmen (Fr, 29.04.) hat, sollte sich die Karten bei der Schaubühne Lindenfels unter 0341 / 48 46 20 oder service@schaubuehne.com sichern.

Die Einzeltickets kosten 7 € (ermäßigt: 6 €), den Drei-Tages-Pass gibt es für 18 bzw. 15 €. Einlaß ist jeweils ab 19:30 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.