Kusa präsentiert Russische Avantgarde

Chemnitz – Die Kunstsammlungen Chemnitz präsentieren ab dem 11. Dezember Werke der Russischen Avantagarde.

Zu sehen sind dabei rund 400 Leihgaben aus der Sammlung Vladimir Tsarenkov.

Neben Gemälden und Grafiken werden unter anderem auch Architekturmodelle und Textilentwürfe gezeigt.

Die Kunstepoche der Russischen Avantgarde begann um 1905 mit Beginn der Russischen Revolution.

Damals fand in allen Bereichen der Kunst Russlands ein Prozess der Umwälzung und Erneuerung statt.

Neben volkstümlichen Elementen finden sich in den ausgestellten Werken auch Einflüsse moderner Strömungen sowie der damaligen Tendenz zur Abstraktion.

Mit der Ausstellung holen die Kunstsammlungen bereits zum zweiten Mal eine Russische Kunstepoche ins Haus.

Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm aus Lesungen, Vorträgen und Filmen begleitet.

Nährere Informationen dazu erhalten Sie bei den Kunstsammlungen Chemnitz.

Zu sehen ist die Schau „Revolutionär! Russische Avantgarde aus der Sammlung Vladimir Tsarenkov“ ist noch bis zum 12. März 2017 zu sehen.