Kuschelalarm im KOMM-Haus

Leipzig – Seit Freitagmorgen können Kindergarten- und Schulgruppen die Kleintierausstellung im KOMM Haus Grünau besuchen. Kaninchen und Meerschweinchen dürfen dort sogar gestreichelt und gefüttert werden.

Wie auch in den vergangenen Jahren hoppeln wieder zahlreiche Kaninchen und Meerschweinchen in den Gehegen. Nur auf Geflügel musste in diesem Jahr leider verzichtet werden. Denn obwohl die Stallpflicht aufgehoben wurde, darf Geflügel auf Ausstellungen noch nicht präsentiert werden.

Die Kaninchen der Grünauer und Knauthainer Kleintierzuchtvereine können in einem extra dafür angelegten Gehege von den Besuchern gestreichelt und gefüttert werden. Dabei lernen die Kinder auch was bei der Haltung eines oder mehrerer Kaninchen zu beachten ist. Besonders die Zwergwidder sind bei den Züchtern und Tierhaltern sehr beliebt, da sie sehr zutraulich und einfach zu halten sind. Bereits seit fast 100 Jahren besteht der Rassenkaninchenzuchtverein Knauthain und kümmert sich seither um den Fortbestand der verschiedenen Rassen.

Für die Besucher gibt es neben Tieren zum Anfassen auch Wissenswertes über die Spinnerei und Imkerei zu erfahren. Die Ausstellung kann noch am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr und am Montag von 8 bis 13 Uhr von allen Kleintierliebhabern besucht werden.