L.E. Volleys mit Auswärts-Erfolg

Das Leipziger Volleyball-Team um Trainer Steffen Busse hat die ersten beiden Punkte der Saison erkämpft und das Auswärtsspiel gegen den VCO Kempfenhausen gewonnen. +++

Gleich in den ersten Satz starteten die L.E. Volleys druckvoll, gaben den Gastgebern keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Sie dominierten das Spiel auf allen Positionen und zogen zwischenzeitlich mit elf Punkten davon. 25:15 hieß es am Ende für Leipzig.

Der zweite Satz begann, wie der erste endete. Schnell waren die L.E. Volleys mit 10:6 in der Vorhand.

Für den dritten Satz wechselte Busse einige Akteure. Jan Günther bekam eine Auszeit, für ihn wechselte Wieland Oswald auf die Position des Diagonalangreifers. Die vakante Annahme/Außen-Position bezog Axel Roscher.

Erfolgreichster Punktesammler der Partie für die Leipziger war Wieland Oswald mit 20 Zählern. 

„Wir haben unsere Aufgabe erfüllt, in den Sätzen eins und drei sehr gut gespielt. Wir freuen uns über die ersten beiden Punkte, dass bringt der Truppe Selbstvertrauen für die kommenden schwereren Spiele“, kommentierte Busse nach dem Spiel.