„Labora“ feiert Premiere im Lofft beim x Spindeln

Leipzig - Im Rahmen der Aktionstage im Lofft in der ehemaligen Baumwollspinnerei in Neulindenau findet vom 13. bis 15. Juni ein prall gefülltes Programm statt. Highlight ist das Ballettstück Labora.

Dieses findet täglich um 20.00 Uhr statt. Konzepiert wurde dieses Stück von Irina Pauls, der jüngeren Schwester des bekannten Schauspielers Tom Pauls.

Das Stück representiert die physischen Anforderungen auf den menschlichen Körper. Dabei wird der Zuschauer mit ins Stück aufgrund der dunklen Stimmung gezogen.

Durch den Takt wird die Tanzweise und Geschwindigkeit geprägt. Aber auch die Location findet man in einzelnen Details am Set wieder. Beispielsweise ein seidener Faden, der an die alten Zeiten in der Baumwollspinnerei zurück erinnert. Die Gruppe ist ein reines Frauenballett.

Johanna Kasperowitsch, Marlen Schumann und Eva Thielken öfnen in ihrer rund 80 Minütigen Show jegliche Facetten des Körpers. Tickets gibt es für auf der Webseite des Loffts unter www.lofft.de.