„Lachen hält gesund“ – Die Klinikclowns erhalten Spendenscheck

Leipzig - Damit der sechsköpfige Clowns & Clowns Leipzig e.V. seine Arbeit mit dieser aufmunternden Dynamik fortsetzen kann, wurde ihm am Dienstagmorgen ein Spendencheck in Höhe von etwa 1.500 Euro vom Lions Club Leipzig "Johann Sebastian Bach" überreicht.

Diese beiden possierlichen Gesellen sind Ulla und Kollege Knilch. Sie sind Gesundheitsclowns. Mit ihrer stimmungsvollen Art und einem Witz nach dem Anderen sorgen sie für erfrischende Stimmung im doch so oft fremdbestimmten und grauen Krankenhausalltag der Patientinnen und Patienten. Damit der sechsköpfige Clowns & Clowns Leipzig e.V. seine Arbeit mit dieser aufmunternden Dynamik fortsetzen kann, wurde ihm am Dienstagmorgen ein Spendencheck in Höhe von etwa 1.500 Euro vom Lions Club Leipzig "Johann Sebastian Bach" überreicht.

 

"Lachen ist eine wichtige Komponente im Bereich der Heilung und die Clowns werden von den Kindern hier sehr gut aufgenommen. Dieser Verein ist eine sehr schöne Institution", so Thomas Oehme, Centermanager des Promenaden Hauptbahnhof Leipzig und Mitglied im Lions Club Leipzig "Johann Sebastian Bach".

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen
Die freiwilligen Spendengelder wurden durch die weihnachtliche Einpackstation am Promenaden Hauptbahnhof erzielt. Wichtiges Geld für die Umsetzung des Clownsspiels in den Kinderkliniken des St. Georg aber auch in den weiteren 16 Pflegeeinrichtungen, die ein bis zweimal im Monat bespielt werden. Hier im Robert-Koch-Klinikum sind Ulla und Knilch jetzt seit einem viertel Jahr und lassen auf der Kinderstation durch Singen, Zaubern und Jonglieren Krankheit und Schmerz für einen Moment lang vergessen.
 
 
"Wir schauen auch ganz biografisch, wie wir die Menschen abholen und ein bisschen aktivieren und Spaß und Freude in den Krankenhausalltag bringen können", so

Heiko Fischer vom Verein Clowns & Clowns Leipzig.
 

Neben Zeitvertreib hat das Ganze noch einen medizinischen Effekt. Durch das Ausstoßen von reichlich Glückshormonen werden wichtige Aktivierungskräfte mobilisiert, wie der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin am St. Georg, Michael Borte erklärt: "Es ist erwiesen: Lachen ist gesund. Wenn wir unsere Patienten dazu bringen, dass sie lachen, hoffen wir, dass sie schneller gesund werden"

Wenn viel Lachen also gesund hält, dann ist die Arbeit dieser beiden Harlekins und auch der anderen Spaßvögel des Clowns & Clowns Leipzig e.V. definitiv eine unterstützenswerte Sache.

© Leipzig Fernsehen