Laden in der Uni läuft weiter

Chemnitz - Es wird weiterhin ein Lebensmittelgeschäft in der Mensa in der Reichenhainer Straße geben. Zum 30. September endet der Mietvertrag des "Edeka nah & gut". Jetzt ist ein neuer Mieter für den Laden gefunden.

Oliver Kettler wird den Betrieb übernehmen. Kettler ist bereits auf dem Campus bekannt. Einige Hundert Meter von der Mensa entfernt betreibt er einen Copyshop und eine Postfiliale. Dies war jedoch kein Kriterium beim Auswahlverfahren für den neuen Mieter. Kettler erfüllte die meisten Anforderungen der Studenten. Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau startete eine Umfrage. Die Studierenden und Angestellten wurden dazu aufgerufen, ihre Wünsche und Erwartungen an das Geschäft und das Sortiment zu äußern.

Doch bis zum Einzug des neuen Ladens müssen sich die Studenten und Anwohner noch gedulden. Zunächst soll der Laden renoviert werden. Dies war eigentlich erst in vier bis fünf Jahren geplant. Wird aber jetzt aufgrund des Mieterwechsels vorgezogen. Eine Zwischenlösung für den Mini-Supermarkt liegt schon auf dem Tisch. Bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, wird der Einkaufsladen von Herrn Kettler in den ersten Stock der Mensa ziehen. In den Räumen der ehemaligen "Bar Ausgleich" wird das Geschäft zeitweise seine Türen öffnen. Wie lange diese Übergangslösung Bestand haben wird, ist noch unklar, die Bauarbeiten im Edeka sind umfangreich.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Der Laden wird grundhaft saniert und neu ertüchtigt. Das Reisebüro erhält im hinteren Teil des jetzigen Edeka-Ladens neue Geschäftsräume. Die Sitzflächen der Cafeteria werden bis an die Fensterfront zur Reichenhainer Straße vorgezogen.

Gerade diese geplanten Bauarbeiten waren der Auslöser für die Kündigung des jetzigen Mieters.Der jetzige Betreiber des Edeka wollte einen Mietvertrag mit deutlich längerer Laufzeit, um Inventionsmaßnahmen in seinem Laden abzusichern. Diese konnte das Studentenwerk aufgrund der geplanten Baumaßnahmen nicht gewähren. Dies war der Grund für die Kündigung zum Ende des Septembers.

Der neue Mieter wird voraussichtlich erst nächsten Sommer einziehen können. Die Sanierungsarbeiten werden schnellstmöglich nach dem Auszug des alten Mieters stattfinden. Jetzt müssen nur noch Firmen gefunden werden, die die Arbeiten umsetzen können.