Ladendetektiv stellt betrunkenen Dieb in Dresden-Reick

Am Dienstag konnte ein Ladendetektiv einen 28-jährigen Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Mann stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. +++

Mit Unterstützung eines Ladendetektives (35) konnten Dresdner Polizeibeamte einen renitenten Ladendieb (28) stellen. Gegen ihn wird wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Der Detektiv hatte in einem Supermarkt an der Lohrmannstraße beobachtet, wie der 28-Jährige drei Päckchen Kaffee sowie zwei Flaschen Schnaps (Gesamtwert rund 27 Euro) in seinen Hosenbund steckte. Als er jedoch an der Kasse nur ein Bier bezahlte, sprach ihn der 35-Jährige vor Verlassen des Geschäfts an. Der mutmaßliche Dieb versuchte an dem Detektiv vorbeizukommen. Um dies zu verhindern, hielt er den Ertappten fest. Dieser wehrte sich heftig, sodass beide leicht verletzt wurden. Letztlich konnte der Detektiv den Dieb bis zum Eintreffen alarmierter Beamter festhalten.

Der 28-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Zudem musste der Dresdner in einem Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: Polizei Dresden