Ladendiebe wurden handgreiflich

Chemnitz- Auf dem Sonnenberg sind am Montag zwei Ladendiebe handgreiflich geworden. Ein Detektiv hatte die beiden gegen 13.45 Uhr in einem Geschäft in der Heinrich-Schütz-Straße dabei beobachtet, wie sie sich Getränkedosen in einen Rucksack steckten.

Als sie den Supermarkt dann verlassen wollten, ohne zu bezahlen, sprach er sie an, woraufhin es zur Rangelei kam. Den beiden gelang die Flucht. Das Diebesgut im Wert von etwa 25 Euro ließen die Täter zurück. Der 40-Jährige Ladendetektiv wurde leicht verletzt.

Bei den Tätern soll es sich um einen Mann und eine Frau handeln, die Deutsch mit sächsischem Dialekt gesprochen haben und deren Alter auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt wurde. Die etwa 1,60 Meter große, schlanke Frau hat schulterlange braune Haare. Der Mann habe kurze, schwarze, gelockte Haare und trug eine Brille. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zur Identität der beiden Täter machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter 0371 387-102 entgegengenommen.