Ladenöffnung an Sonn- und Feiertagen

Chemnitz – Die Chemnitzer Innenstadt hat immer mehr mit fehlender Kundschaft zu kämpfen.

Während seit einigen Jahren der Onlinehandel boomt, müssen im Stadtzentrum immer mehr Einzelhändler ihren Laden schließen. Laut eines von der IHK beauftragten Gutachtens ist gerade am Sonntag die Kaufbereitschaft aber besonders groß. Ziel sollte es daher sein, den Trend zu nutzen und es den Einzelhändlern zu erleichtern, auch sonntags zu öffnen.

Damit könne dem Aussterben von Innenstädten und dem Verlust von Arbeitsplätzen im Einzelhandel entgegen gewirkt werden. Bisher war es so, dass die Einzelhändler den Gerichten einen notwendigen Anlass nennen mussten, um an Sonn- oder Feiertagen öffnen zu dürfen. Da die zu erfüllenden Anforderungen jedoch stetig strenger wurden, gab es in der Vergangenheit immer wieder Ärger.

Laut Gutachten sollte bereits die Begründung, dass die Innenstadt gestärkt werden soll, reichen, um öffnen zu dürfen. Dies hätte zur Folge, dass die verkaufsoffenen Tage besser geplant werden könnten. Die Sonderregelung für Sonn- und Feiertage gilt an vier Tagen im Jahr in der Zeit von 12 bis 18 Uhr.