Ladenöffnungsgesetz in Sachsen wird geprüft

Am Donnerstag verhandelt das Landesverfassungsgericht über eine Klage gegen das sächsische Ladenöffnungsgesetz.

Es geht dabei um die Regelung zu den verkaufsoffenen Sonntagen und die Sonntagsöffnung von Videotheken und Autowaschanlagen.

Landtagsabgeordnete von Linken und SPD hatten dagegen geklagt. Seit Anfang 2011 sind fünf statt vier verkaufsoffene Sonntage möglich. Das besagt die Neuregelung aus dem Jahr 2010.