Ladies Cup in Pöhla

Fast 2000 Zuschauer brachten am 13. August die Pöhlbachschanze im Schwarzenberger Ortsteil Pöhla zum kochen.

Bereits zum siebenten Mal fand auf der Skisprungschanze der FIS Continental Cup der Ladies statt. 64 Skispringerinnen aus zwölf Nationen hatten sich bereits im Vorfeld für das zweite Springen der Vierschanzentournee angemeldet.

Mit einer Sprungweite von 62 Metern im ersten Durchlauf und 64 Metern beim zweiten Sprung konnte sich die Schwarzwälderin Magdalena Schnurr gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. Die 16-Jährige vom SV Baiersbornn gewann bereits das Auftaktspringen in Bischofsgrün.

Die einzige erzgebirgische Springerin Franziska Schubert schied leider bereits in der ersten Runde aus. Mit einer Weite von 53 Metern landete die Wintersportlerin vom SV Fortuna Pöhla am Ende auf Platz 43.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung