Land fördert Projekte gegen Antisemitismus

Sachsen- Der Freistaat Sachsen unterstützt 26 Projekte gegen Antisemitismus sowie Rassismus gegen Sinti und Roma. Dafür stehen knapp 580.000 Euro zur Verfügung.

© Sachsen Fernsehen

Gerade mit Blick auf den Nahost-Konflikt und der Zunahme von Verschwörungsmythen im Zuge der Corona-Pandemie sei der Kampf gegen Antisemitismus noch wichtiger geworden, sagt Ministerin Petra Köpping. Deswegen wurde das Budget aufgestockt. Die Hemmschwelle sei in den vergangenen Jahren gesunken, Antisemitismus offen zu zeigen, beklagt der Leipziger Politiker und Landesbeauftragte für das Jüdische Leben, Thomas Feist.