Landesärztekammer meldet 50 Corona-Verstöße

Sachsen - Der Sächsischen Landesärztekammer liegen 50 Meldungen gegen Corona-Verstöße vor, das berichtet der MDR. So wurde sich unter anderem nicht an die Hygieneregeln wie der Maskenpflicht gehalten oder gefälschte Atteste ausgestellt. Teilweise musste das Ordnungsamt mit Bußgeldern reagieren. Dass einige Ärzte aus Überzeugung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, prinzipiell gegen Impfungen oder Corona-Maßnahmen sind, nimmt Knut Köhler von der Landesärztekammer Sachsen mit gewisser Besorgnis wahr. Köhler betont jedoch, dass es sich weiterhin nur um Einzelfälle handele.