Landesdirektion muss in Chemnitz bleiben

Das Bündnis „Gemeinsam für die Region Chemnitz“ hat den Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich aufgefordert, sich persönlich für den Verbleib der Landesdirektion in Chemnitz einzusetzen.

Dies geht aus einem an die Staatskanzlei gerichteten Schreiben hervor. Damit reagiert das Bündnis auf Spekulationen, die Entscheidung für den Standort der Behörde sei bereits gefallen – und zwar zum Nachteil von Chemnitz. 

Interview: Barbara Ludwig (SPD) Oberbürgermeisterin Chemnitz

Bisher gibt es in Sachsen drei Landesdirektionen an den Standorten Chemnitz, Dresden und Leipzig. Laut Koalitionsvertrag der Staatsregierung soll es zukünftig nur noch eine geben. 

Interview: Barbara Ludwig (SPD) Oberbürgermeisterin Chemnitz


Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar