Landesdirektion soll in Chemnitz bleiben

Lange wurde darum gerungen, nun scheint ein Happy End in Sicht: Die Landesdirektion bleibt wohl doch in Chemnitz.

So war es zumindest am Freitagmorgen in der Presse zu lesen. René Thierfelder hat nachgefragt.

Die Landesdirektion Chemnitz soll nun offenbar doch erhalten bleiben. Dies wurde aus Kreisen der Landesregierung laut. Im vergangenen Jahr hieß es die Standorte Chemnitz, Dresden und Leipzig werden zusammengelegt. Daraufhin kämpfte die Region Chemnitz erbittert um den Erhalt ihres Hauses.
Erst vergangene Woche richtete das Bündinis „Gemeinsam für Chemnitz“ einen offenen Brief an Ministerpräsident Stanislaw Tillich.

Pikant, denn der Erhalt aller drei Standorte scheint schon seit einiger Zeit festzustehen.

Interview: Barbara Ludwig (SPD) Oberbürgermeisterin Chemnitz

Stattdessen entbrennt nun die Diskussion, wo sich zukünftig der Hauptsitz der Landesdirektionen befinden soll.

Interview: Barbara Ludwig (SPD) Oberbürgermeisterin Chemnitz

Der Ministerpräsident selbst hält sich noch bedeckt. Kein Standort solle im Zuge der Neuordnung geschwächt werden.

Interview: Stanislaw Tillich (CDU) Ministerpräsident Sachsen

Anfang der kommenden Woche soll bei einer Klausursitzung in Dresden eine Entscheidung fallen.

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!