Landesparteitag der SPD verabschiedet Regierungsprogramm

Leipzig/Neukieritzsch - Am Samstag trafen über 140 Deligierte zusammen, um das Regierungsprogramm für die Landtagswahl 2019 zu beschließen. Spitzenkandidat Martin Dulig setzt klare Schwerpunkte.

"Es ist dein Land! Kämpfe!"

So forderte Martin Dulig auf dem Landesparteitag Sachsen der SPD in Neukieritzsch auf. Der sächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, setzt klare Schwerpunkte für das Regierungsprogramm. "Wir sind angetreten, um unsere Ergebnisse zu verbessern! Und wir hatten und haben dazu die Chance!", so Dulig. Die Erfüllung der versprochenen Ziele kann jedoch nicht auf einmal passieren, sondern muss Schrittweise erfolgen. Dessen ist er sich bewusst.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

 Umfragen sahen die SPD in Sachsen zuletzt zwischen sieben und acht Prozent, die CDU bei 24 Prozent. Für eine schwarz-rote Regierung würde es demnach nicht mehr reichen. Jedoch kämpfen er und die SPD für ein gerechtes Sachsen, denn für ihn gilt es auch eines zu verhindern - Das Abdriften nach Rechts. In ihrem Landtagswahlprogramm formulieren die Sozialdemokraten auch Bedingungen für eine mögliche Regierungsbeteiligung. Wer mit der SPD regieren will, muss "Ja" zum längeren gemeinsamen Lernen sagen. Der Landesvorsitzende Martin Dulig ist Spitzenkandidat für die Landtagswahl in etwas mehr als zwei Monaten.