Landesparteitag: Sächsische Union stellt Weichen für das Super-Wahljahr 2014

Die CDU will sowohl aus Kommunal-, Europa- und Landtagswahl als stärkste Kraft hervorgehen. +++

Beim 28. Landesparteitag der Sächsischen Union in der Messe Chemnitz ist am Wochenende das Ergebnis der Bundestagswahl gefeiert und der Weg ins neue Super-Wahljahr 2014 bereitet worden. Stanislaw Tillich, der mit 95,69 Prozent der Stimmen von den Delegierten als Landesvorsitzender wiedergewählt wurde, will mit einem klaren Kurs vorangehen.

Interview im Video mit  Stanislaw Tillich (CDU) – Landesvorsitzender und Ministerpräsident

Er will, dass die Union sowohl aus Kommunal-, Europa- und Landtagswahl als stärkste Kraft hervorgeht. An seiner Seite – mit 82,61 Prozent der Stimmen ebenfalls wiederholt in seinem Amt bestätigt – Generalsekretär Michael Kretschmer aus Görlitz.

Interview im Video mit Michael Kretschmer (CDU) – Generalsekretär

Viel Lob für die Bildungs- Forschungs- und Finanzpolitik Sachsens und Grüße von Helmut Kohl überbrachte am Tag des Mauerfalls die stellvertretende Vorsitzende der CDU Deutschlands und Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner.
Ein ganz besonderes Dankeschön erhielt der CDUFraktionsvorsitzende im Sächsischen Landtag, Steffen Flath, von der Bäckerei Walter-Dippmar aus Oelsnitz-Neuwürschnitz.
Flath hat nach 18 Jahren seinen Abschied aus der Politik angekündigt und kandidierte nicht mehr als stellvertretender Landesvorsitzender der Sächsischen Union.

Interview im Video mit Steffen Flath (CDU) – Fraktionsvorsitzender

An seine Position der drei stellvertretenden Landesvorsitzenden rückt nun Barbara Klepsch.
Die Oberbürgermeisterin der Stadt Annaberg-Buchholz wurde mit 90,61 Prozent gewählt.

Interview im Video mit Barbara Klepsch (CDU) – Stellvertretende Landesvorsitzende

Anfang nächsten Jahres wird die Sächsische Union die Landesliste für die Landtagswahl 2014 aufstellen und das Regierungsprogramm für die nächste Legislaturperiode beschließen.
Vorher müssen in den Koalitionsverhandlungen in Berlin zunächst noch die anspruchsvollen Weichen für das bundesweite Regierungsbündnis von CDU und SPD gestellt werden.

Interview im Video mit Stanislaw Tillich (CDU)