Landespolizei vermeldet weniger Verkehrsunfälle

Sachsen- In Sachsen ist es im letzten Jahr zu weniger Verkehrsunfälle gekommen.

Das ergab eine Auswertung der Polizei Sachsen. Demnach sind die Unfälle um rund 13% zurückgegangen. Tödliche Verkehrsunfälle sanken um knapp 11%. Die häufigsten Unfallursachen waren erneut Vorfahrtsverletzungen, gefolgt von überhöhter Geschwindigkeit und zu geringem Abstand. Im Gegensatz dazu stiegen Fahrradunfälle um 7%. Laut Sachsens Polizeipräsidenten Horst Kretzschmar sei die Corona-Pandemie für die Zahlen verantwortlich, weil weniger Menschen mit dem Auto fahren, dafür mehr mit dem Fahrrad.