Landessportbund: Kritik an Pflichttests für Minderjährige

Sachsen- Der Landessportbund Sachsen kritisiert die aktuelle Fassung der Corona-Schutz-Verordnung. Konkret geht es um den Beschluss, dass Kinder einen tagesaktuellen Corona-Test brauchen, wenn sie Kontaktsport auf der Vereinsanlage machen. Sollten sie allerdings auf der Wiese nebenan trainieren, könnten sie das ohne Auflagen tun.

© Sachsen Fernsehen

Diese Erklärung sei vollkommen unverständlich und ein weiterer Beweis dafür, dass wissenschaftliche Ergebnisse und Erkenntnisse aus Modellprojekten nicht bei der Erstellung der Verordnung miteinbezogen wurden, sagte LSB-Generalsekretär Christian Dahm. Der Freistaat begründete die Regelung damit, dass die Durchführung und Kontrolle von Tests außerhalb von Sportanlagen deutlich schwieriger wäre, weil bei nicht vereinsorganisierten Aktivitäten kein Verantwortlicher für eine solche Regelung vorhanden sei.