LandesElternRat Sachsen fordert klare Regeln

Leipzig- Der LandesElternRat Sachsen fordert klare Regelungen für Schulen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Rates am Mittwoch hervor.

Bereits jetzt sind 82 sächsische Schule wegen des Infektionsgeschehens teilweise oder ganz geschlossen. Die Betroffenen seien in diesem Fall auf sich gestellt, so der Vorstand. Dazu sei die Kommunikation ein „Desaster“, da es keine gemeinsame Strategie zur Pandemiebewältigung zwischen Landkreisen, Städten und Schulen gäbe. Gefordert wird deshalb nun eine klare Orientierung, aus der einheitliche und eindeutige Informationen hervorgehen. Möglich sei dies nur durch Vorgaben des Kultus- und Sozialministeriums, so der LandesElternRat.