Landtagswahl Sachsen: CDU gewinnt, FDP und NPD draußen

Hochrechnung zur Landtagswahl 2014 in Sachsen 23 Uhr: CDU 39,4%, Linke 18,9 %, SPD 12,4 %, FDP 3,8 %, Grünen 5,7 %, NPD 4,9 %, AfD, 9,7 %, Sonstige 5,2 % +++ Wahlbeteiligung erschreckend niedrig unter 50 % +++

Vorläufiges Endergebnis in Sachsen Tillich-CDU siegt, FDP und NPD draußen

Stand: 31.08.2014 23:45 Uhr

Sachsen bleibt CDU-Land. Die seit der Wende ununterbrochen regierende Partei muss zwar Verluste hinnehmen, bleibt aber unangefochten stärkste Kraft. Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat die Landtagswahl souverän gewonnen. Nach vorläufigem amtlichen Endergebnis kommt die Partei von Ministerpräsident Stanislaw Tillich auf 39,4 Prozent. Trotz der leichten Stimmverluste sprach er von einem „super Ergebnis“. Er verwies darauf, dass die CDU rund 20 Prozentpunkte vorne liege.

Quelle: ARD, Infratest dimap

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar