Lange “Ernst Hirsch-Filmnacht“ im Dresdner Stadtmuseum

Sonderausstellung zum 75. Geburtstag von  Ernst Hirsch vom 19. Mai bis 13. Juni im Stadtmuseum Dresden. +++

Der Name Ernst Hirsch ist weit über die Stadtgrenzen hinaus zum Synonym für den Dresden-Film geworden. Sein gesamtes Leben beschäftigte er sich mit diesem Metier, das selbst gewaltige Wandlungen erlebt hat – vom Kinematografen der Ernemann-Zeit bis zum digitalen Bild der Gegenwart.

Ernst Hirsch hat diese Entwicklung nicht nur erlebt, sondern in jahrzehntelanger Arbeit als Kameramann, Filmemacher, Sammler und Forscher selbst mit geprägt. Anlässlich seines 75. Geburtstages veranstaltet das Stadtmuseum eine lange DRESDEN-Filmnacht, die durch eine Sonderausstellung (19.05.2011 – 13.06.2011) über das Schaffen dieses bemerkenswerten Dresdners begleitet wird. Die Filmzusammenstellung ist bisher einzigartig. 

Der Blick auf Dresden richtet sich dabei auf ganz unterschiedlichen Zeiten und Perspektiven. Eine große Rolle spielen die einzelnen Berufs- und Lebensabschnitte von Ernst Hirsch. Gezeigt werden neben den eigenen Werken, Beiträge für das Fernsehen, Kultur- und Künstlerfilme sowie Sammlerstücke aus seinem Archiv. Fotografien, Originalfilmzubehör und Kameratechnik vervollständigen das Programm. Foto: Ernst Hirsch

Stadtmuseum Dresden

Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden

Internet: www.stadtmuseum-dresden.de

Quelle: Stadtmuseum Dresden/ Städtische Galerie Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!