Langfinger schlagen in Chemnitz zu

Die Chemnitzer Polizei warnt erneut vor Taschendieben.

Am Dienstagnachmittag war eine 50-jährige Frau an der Zentralhaltestelle in der Innenstadt bestohlen worden.

Beim dichten Gedränge beim Einsteigen in einen Bus der Linie 32 wurde der Verschluss ihrer Handtasche unbemerkt geöffnet. Der unbekannte Täter hatte die Geldbörse der Frau mit etwas Bargeld und Personaldokumenten entwendet.

Die Polizei weißt darauf hin, Portemonnaies besser in der Innentaschen der Oberbekleidung zu tragen und Taschen im Gedränge nicht außer Acht zu lassen.