Laube komplett zerstört

Chemnitz- Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr gegen 22:00 Uhr nach Gablenz gerufen. In der Kleingartenanlage „Süd-Ost“ stand eine Laube vollständig in Flammen.

Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, das Feuer zu löschen. Immer wieder zogen die Löschtrupps den Schutt auseinander, um die vorhandenen Glutnester zu löschen. Inwiefern das Feuer auch weitere Gartenhäuser in Mitleidenschaft gezogen hat war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erkennen.

Ganz anders heute Morgen. Die betroffene Laube brannte in der Nacht vollständig ab. Bis auf die Grundmauern blieb von dem Häuschen nichts mehr stehen. Der Vorstand der Kleingartenanlage Andreas Stollberg besichtigte die betroffene Parzelle am Morgen. Er selbst leidet mit den Besitzern der Gärten. Eine angrenzende Gartenlaube wurde von den Flammen ebenfalls stark beschädigt. Zwar brannte diese nicht vollständig ab, aber nutzbar ist herzlich wenig des übrig gebliebenen Hauses. Wie es zu dem Feuer gekommen war ist derweil noch nicht bekannt. Die Brandursachenermittler gehen allerdings davon aus, dass das Feuer in der Laube gelegt wurde.

Die Besitzer werden nun die versicherungstechnischen Dinge klären und den Garten beräumen. Ob es dann einen Neustart an der selben Stelle geben wird ist jedoch unklar.