Laufen für den Ferienspaß

Leipzig – Der Leipziger Spendenlauf Beneflitz sammelte zum vierten Mal Geld, um Kindern aus ärmlichen Verhältnissen schöne Ferien zu ermöglichen. Organisiert wurde der Spendenlauf von der Leipziger Kinderstiftung und der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Am Samstagvormittag drehten hunderte Läufer ihre Runden im Clara-Zetkin-Park beim 4. Leipziger Beneflitz. Die Teilnehmer sammelten dabei pro Runde Gummibändchen ein, um ihre Runden zu zählen, denn für jede gelaufene Runde gabs Geld.

Organisiert wurde das ganze von den Johannitern und der Leipziger Kinderstiftung mit einem ganz bestimmten Ziel: Für Kinder, deren Eltern nicht die finanziellen Mittel besitzen, um ihnen schöne Ferien zu ermöglichen, soll mit dem Spendengeld geholfen werden.

Unterstützt wurde der Spendenlauf auch prominent von Wasserspringerin und diesjähriger Schirmherrin Heike Fischer-Jung. Insgesamt 260 Läufer haben beim Beneflitz Spendenlauf über 5 100 Runden absolviert. Wie viel Geld dabei zusammengekommen ist können die Veranstalter bis zum Ende der Sommerferien bekannt geben.