Laureus Benefizspiel mit Traumerlös

Das Laureus Benefizspiel im Dresdner glücksgas Stadion ist am Mittwoch-Abend mit einem Traumerlös von 100.000 Euro beendet worden. Gut 8.500 Zuschauer bekamen zehn Tore zu sehen. +++

Die Dynamo-Legenden Ulf Kirsten und Matthias Maucksch waren die ersten, die am Mittwochabend am glückgasstadion eintrafen. Weitere Prominenz aus Sport und Showbusiness sollten folgen. Beim 4. Laureus Benefizspiel traten am Mittwochabend die Söhne Dresden gegen das Team der WM-Helden an. 

Interview im Video mit Ralf Loose

Gut dass Ralf Loose Freddi Bobic im Team hatte, denn der markierte nach nur vier Minuten das 1:0 für die Söhne Dresden. Für den Stuttgarter ist soziales Engagement eine Selbstverständlichkeit.

Interview im Video mit Fredi Bobic

Spaß hatten auch die rund 8500 Zuschauer – denn das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Birgit Prinz, der Superlativ im Deutschen Frauenfußball, sorgte in der 19. Minute für das 1:1.

Danach ging das bunte Scheibenschiessen weiter: 1:2 Karambeu, und kurz darauf das 2:2 durch ein Traumtor des immer noch ballsicheren Ansgar Brinkmann, Marko Rehmers. 2:3 war dann auch der Pausenstand.
 
In der Halbzeit heizten Karat und die Cheerleader der Bluepearls den Zuschauern im kühlen glücksgas Stadion ein – und das machte sich bemerkbar.

Mit Laola Wellen feuerten sie die Söhne Dresden’s in Hälfte 2 an.

Bobic, Marschall und Kirsten drehten daraufhin das Spiel innerhalb weniger Minuten. Den Schlusspunkt setzte TV-Star Paul Janke mit einem Kopfballtor zum 6:4 .  

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!