Laute Musik und rechte Parolen in Dresden-Gorbitz

Am Mittwoch wurde die Polizei auf die Wölfnitzer Ring gerufen. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses fand eine lautstarke Feier statt, bei der mehrfach rechte Parolen vom Balkon gebrüllt  wurden.

Zeit:       20.2016, gegen 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Gestern Nachmittag wurden Polizeibeamte auf den Wölfnitzer Ring gerufen. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses fand offenbar eine Feier statt, bei der erheblicher Lärm verursacht wurde. Zudem riefen die Gäste mehrfach rechte Parolen vom Balkon der Wohnung.

Als die Beamten der Sache nachgingen, stellten sie in der Wohnung mehrere Hakenkreuze fest, die aus Kronkorken gelegt wurden. Weiterhin hatten sich zwei der vier Feiernden mit Hakenkreuzen und SS-Runen beschmiert.

Zwei junge Männer im Alter von 27 Jahren zeigten sich gänzlich uneinsichtig. Sie wollten die Musik nicht abstellen und wiederholten die rechten Parolen. Daraufhin wurden die beiden mitsamt der Musikanlage mit auf das Polizeirevier genommen. Gegen sie und die anderen Partygäste wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (ml)

Quelle: Polizei Dresden