Le Klub Analog geht in die zweite Runde

In der Veranstaltungsreihe des Vereins Kreatives Leipzig stand gestern Abend das Thema Design im Mittelpunkt. In der Leipzig School of Design trafen Studenten, Designer und Interessierte unter dem Motto „Design made in Leipzig – rechnet sich Kreavität?“ zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Dabei ging es in erste Linie um die Wirtschaftlichkeit der Branche und wie sie in der Stadt wahrgenommen wird.

Interview: Andreas Neubert – Organisator Designers Open

In den insgesamt elf Veranstaltungen des Le Klub Analog werden die Teilbranchen der Leipziger Kreativwirtschaft beleuchtet. Ziel ist es, die schöpferischen Kräfte in der Stadt zu bündeln. Das nächste Mal wird am 11. April das Thema Literatur im Vordergrund stehen.