„Leben digital – liken oder lassen?“

Dresden – DRESDEN FERNSEHEN lädt ein zum nächsten Talk im Café unter dem Titel „Leben digital – liken oder lassen?“.

Smartphones und Tablets sind unsere ständigen Begleiter. Auch Kinder und Jugendliche nutzen mobile Endgeräte, um zu spielen, zu kommunizieren und sind „always on“! Problematischer Mediengebrauch bekommt im jährlichen Suchtbericht der Landeshauptstadt Dresden zunehmend Bedeutung. Was müssen wir über Mediennutzung lernen und wie wichtig ist die Digitalisierung des Klassenzimmers? Darüber wollen wir miteinander sprechen. Die geladenen Gäste auf dem Podium kommen aus dem Kultusministerium, dem Gesundheitsamt und Suchtberatungsstellen. Auch Jugendliche haben wir angefragt, die persönlich über den Umgang mit den Neuen Medien, Chancen und Risiken, berichten.

Termin: 27.8., Einlass ab 18:30 Uhr, Beginn: 19 Uhr
Ort: Café Dreikönig, Hauptstraße 23, Dresden
Veranstalter: Haus der Kirche
Moderation: Anja Polenz und Jan Witza
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

Das sind die Talkgäste:

  • Martin Arndt, Referent für Medienbildung und Digitalisierung im Sächsischen Kultusministerium
  • Noah Wehn, Vorsitzender Landesschülerrat Sachsen
  • Dr. Kristin Ferse, Suchtbeauftragte der Stadt Dresden
  • Nicole Trenkmann, Dipl. Kultur- und Medienpädagogin und im Team „ESCapade“ bei der Suchtberatung GESOP gGmbH

DRESDEN FERNSEHEN zeichnet die Diskussion auf.

+++ Zuschauen und Mitreden erwünscht: Hören Sie sich das Gespräch an und stellen Sie Ihre Fragen an die Experten. Der Eintritt ist frei. +++